Hochschulzugangsberechtigung

Die Hochschulzugangsberechtigung (HZB) ist ein Sammelbegriff für alle Bildungsabschlüsse, die zur Aufnahme eines Studiums an einer Hochschule berechtigen. Von ihr hängt ab, an welchen Hochschulen man in welchen Fächern ein Studium aufnehmen kann.

In Deutschland unterscheidet man bei der HZB zwischen

  • Allgemeiner Hochschulreife
  • Fachgebundener Hochschulreife und
  • Fachhochschulreife,

die alle zu einer Studienaufnahme an unserer Fachhochschule berechtigen.

Weiterbildende Qualifikationen zum Meister, Techniker oder Fachwirt sind der Fachhochschulreife gleichgestellt und berechtigen zu einer Studienaufnahme. 

Die Art der HZB ist in der Regel auf dem entsprechenden Schulabschlusszeugnis vermerkt. Dort finden Sie auch Hinweise auf evtl. noch zusätzlich abzuleistende Praktika oder sonstige Bedingungen. Prüfen Sie bitte anhand Ihres Abschlusszeugnisses genau, ob Sie alle Bedingungen für die Aufnahme eines Studiums an unserer Hochschule erfüllen.

Ein Recht auf unmittelbare Zulassung zum Studium ist mit der HZB nicht verbunden.

Die Übersicht soll Ihnen eine Hilfe bei der Bestimmung der Art Ihrer Hochschulzugangsberechtigung (HZB) sein. Die jeweilige Form der HZB ist mit einer Schlüsselzahl versehen.